Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Zusammenstösse nach dem Fussballspiel St.Gallen - Basel

Nach dem Fussballspiel zwischen dem FC St.Gallen und dem FC Basel ist es am Sonntag in St. Gallen zu Zusammenstössen zwischen der Polizei und Basler Fans gekommen. Die Polizei hatte einen Fan wegen Missachtung des Vermummungsverbots und wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte angehalten.

Nach Angaben der Polizei beschädigte eine Basler Fangruppe darauf an der Herisauerstrasse eine Hausfassade und bewarf die Polizei mit Steinen und brennenden Pyros. Die Polizei setzte Pfefferspray und Gummischrot ein. Verletzt wurde niemand.

Schon vor dem Spiel war ein Basler Fan wegen Abfeuern von pyrotechnischen Gegenständen und wegen Missachtung des Vermummungsverbots angehalten worden. Insgesamt waren rund 1100 Anhänger der Gäste mit dem Extrazug angereist.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.