Navigation

Zverev fordert Isner im Final von Miami

Dieser Inhalt wurde am 31. März 2018 - 03:03 publiziert
(Keystone-SDA)

Alexander Zverev hat in Miami die Chance auf seinen dritten Masters-1000-Titel. Der 20-jährige Deutsche setzt sich gegen Pablo Carreño Busta klar durch und trifft am Sonntag im Final auf John Isner.

Zverev, die Nummer 1 der Unter-21-Jährigen, schuf die entscheidende Differenz zum 7:6 (7:4), 6:2-Erfolg im Tiebreak des ersten Satzes, das er nach 0:3-Rückstand für sich entschied. Im zweiten Durchgang sorgte der Weltranglisten-Fünfte mit zwei Breaks für klare Verhältnisse.

Im Final des mit knapp acht Millionen Dollar dotieren Turniers trifft Zverev am Sonntag auf John Isner (ATP 17). Der in Florida wohnhafte Amerikaner hat im Halbfinal die Siegesserie von Juan Martin Del Potro gestoppt und peilt im vierten Anlauf seinen ersten Masters-1000-Titel an.

Zverev könnte mit einem Sieg in der Weltrangliste auf den 3. Platz vorrücken, Isner wird ungeachtet des Ausgangs nach vier Jahren in die Top 10 zurückkehren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.