Navigation

Zwei Frauen und ein Säugling an Schweinegrippe gestorben

Dieser Inhalt wurde am 19. November 2009 - 07:31 publiziert
(Keystone-SDA)

Bern - In der Schweiz ist eine zweite Person an den Folgen der Schweinegrippe gestorben. Sie verstarb im Kantonsspital Winterthur. Es gebe einen Fall, bestätigte am Donnerstagmorgen der Sprecher des Spitals eine Meldung von Tagesanzeiger.ch/Newsnetz.
Nähere Angaben wollte der Sprecher nicht machen und verwies auf die heutige Medienkonferenz des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).
Am (gestrigen) Mittwoch war bekannt geworden, dass im Kanton Baselland ein knapp fünf Monate alter Säugling am H1N1-Virus erkrankt und anschliessend an einer Lungenentzündung gestorben war. Der Säugling war das erste bekannt gewordene Opfer, das in der Schweiz an den Folgen der Schweinegrippe starb.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?