Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tödlicher Bergunfall am Mönch: Am Samstagmittag stürzte eine Zweierseilschaft auf dem Abstieg in die Tiefe. Die Rettungskräfte konnten die beiden italienischen Bergsteiger nur noch tot bergen.

Die beiden Männer seien routinierte und gut ausgerüstete Bergsteiger gewesen, teilte die Kantonspolizei Bern am Sonntag mit. Am Samstag kurz nach Mittag seien die beiden Alpinisten auf dem Gemeindegebiet Fieschertal (Kanton Wallis) auf einem schmalen Grat Richtung Südwand unterwegs gewesen, als sie aus ungeklärten Gründen rund 300 Meter in die Tiefe stürzten.

Die Rettungskräfte des SAC und der Air Glaciers konnten die beiden Italiener im Alter von 48 und 54 Jahren nur noch tot bergen.

SDA-ATS