Ein total beschädigtes Auto und zwei Leichtverletzte: Das ist die Bilanz eines spektakulären Selbstunfalls auf dem Grenchenberg im Kanton Solothurn.

Die Lenkerin hatte bei der Fahrt talwärts am Montagnachmittag in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Auto verloren. Sie geriet gemäss Angaben der Solothurner Kantonspolizei vom Dienstag auf die Gegenfahrbahn und durchbrach die Leiteinrichtung.

Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach in der steilen Böschung, bevor es im Wiesland auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Die Lenkerin und die Mitfahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie mussten zur Kontrolle ins Spital.

Das total beschädigte Auto musste mit einem Kran geborgen werden.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.