Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fribourg-Gottéron hat für die kommende Saison zwei neue Ausländer verpflichtet. Center Jim Slater und Goalie Barry Brust haben bei den Freiburgern unterschrieben.

Der Amerikaner Jim Slater, der ehemalige Captain von Genf-Servette, wird die Freiburger auf der Center-Position verstärken. Der Kanadier Barry Brust ersetzt erwartungsgemäss Goalie Reto Berra, der trotz unterschriebenem Dreijahresvertrag von einer Ausstiegsklausel für die NHL Gebrauch gemacht und sich den Anaheim Ducks angeschlossen hatte.

Die Verpflichtung von Brust als Ersatz für Berra hatte sich seit einigen Wochen abgezeichnet. Der 33-jährige Kanadier absolvierte seit 2013 in der KHL über 150 Spiele. Brust, der seit der Saison 2015/16 für Slovan Bratislava auflief, gehörte mit einer durchschnittlichen Fangquote von 92,19 Prozent zu den Top-Goalies der Liga.

Keine Zukunft für Michal Repik

Jim Slater stösst nach zwei Spielzeiten bei Genève-Servette zu Gottéron. Der 34-Jährige sammelte letzte Saison in 44 Spielen 23 Skorerpunkte (8 Tore/15 Assists).

Keine Zukunft bei den Freiburgern haben wird dagegen Michal Repik. Der tschechische Internationale, der erst vor Monatsfrist einen Einjahresvertrag unterschrieben hat, wird die Freiburger wieder verlassen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS