Zwei Personen sind in der Nacht auf Montag in Oberurnen GL beim Versuch, ein brennendes Auto zu löschen, verletzt worden. Das Auto brannte um etwa zwei Uhr morgens total aus. Die Polizei untersucht die Brandursache.

Beim Versuch, die Flammen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr zu löschen, wurden zwei Personen durch Einatmen von Rauch verletzt. Eine Ambulanz fuhr sie ins Kantonsspital nach Glarus.

Ein Anwohner hatte der Feuerwehr sowie dem Fahrzeughalter den brennenden Personenwagen gemeldet. Wie die Glarner Polizei mitteilte, brachten dreissig Feuerwehrleute die Flammen rasch unter Kontrolle. Das Feuer war vom Motorenraum ausgegangen. Der Fahrzeughalter hatte das Auto vor einer Woche vor der Garage parkiert.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.