Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Alpinen glänzen am Dienstag mit zwei Siegen im Europacup. In Crans-Montana gewinnt Priska Nufer eine Abfahrt, in St. Moritz entscheidet Thomas Tumler den Riesenslalom für sich.

Die Obwaldnerin Priska Nufer, welche die Nomination für die Olympischen Spiele knapp verpasst hatte, errang in Crans-Montana ihren ersten Sieg auf Stufe Europacup. Die 26-Jährige aus Alpnach gewann die zweite der beiden am Dienstag angesetzten Abfahrten. Im ersten Rennen hatte Nufer Platz 3 belegt.

Der Bündner Thomas Tumler, der in Pyeongchang bei seinem einzigen Olympia-Einsatz nicht hatte brillieren können (26. im Super-G), feierte in St. Moritz seinen dritten Sieg auf zweithöchster Stufe. Er gewann den Riesenslalom mit fünf Hundertsteln Vorsprung auf seinen Nidwaldner Teamkollegen Marco Odermatt, den Junioren-Weltmeister. Tumlers letzte Europacup-Erfolge liegen schon eine geraume Zeit zurück. Vor fünf Jahren gewann er in Sotschi ebenfalls einen Riesenslalom, eine Saison später entschied er in Val d'Isère einen Super-G für sich.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS