Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach neun Tagen in der neuseeländischen Wildnis sind zwei US-Studenten gerettet worden. Das Paar war von einem Schneesturm und einem Gewitter überrascht worden. Sie hatten auf der Südinsel für einige Tage zelten und wandern wollen.

"Es hat leider geregnet und geschneit, Tag für Tag", schrieb Alec Brown in einer E-Mail am Montag. Zuvor war eine Suchmannschaft in einem Helikopter über ihn und seine Freundin Erika Klintworth hinweg geflogen, hatte sie aber nicht entdeckt.

Später stiessen sie auf einer Strasse auf einen weiteren Suchtrupp. Die beiden 21-jährigen Studenten der Universität Wisconsin verbringen ein Auslandssemester in Neuseeland.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS