Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Unterzahl rettet Davide Mariani dem FC Lugano in der letzten Sekunde im Heimspiel gegen Thun ein schmeichelhaftes 1:1. Die Gäste waren das deutlich bessere Team.

Der Punktverlust ist für den FC Thun äusserst ärgerlich. Die Gäste waren von Beginn weg besser und dominierten die Partie nach dem Platzverweis gegen Luganos Ceesay in der 52. Minute immer deutlicher. Am Ende hatten sich die Berner Oberländer 12:1 Corner erarbeitet und über 20 Mal auf das gegnerische Tor geschossen.

Belohnt wurden sie auch für ihren Aufwand. Spät zwar, aber immerhin. Der eingewechselte Norman Peyretti traf in der 90. Minute zum vermeintlichen Siegestor. Der Mittelfeldspieler aus Frankreich war nur vier Minuten zuvor eingewechselt worden.

Doch als keiner mehr mit einem Aufbäumen des FC Lugano rechnete, kamen die Tessiner in der 95. Minute zum Ausgleich. Marco Bürki verteidigte ungenügend und Davide Mariani schloss aus zehn Metern mit einem Flachschuss ab.

So feierten die Einheimischen das Remis überschwänglich, doch in der Tabelle nützt das 1:1 am Ende keinem. Schon gar nicht dem FC Thun, der Zweitletzter bleibt. Mit einem Sieg hätten die Berner Oberländer nicht nur Lugano sondern auch Aufsteiger Lausanne-Sport überholt.

Lugano - Thun 1:1 (0:0)

3584 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 90. Peyretti (Schindelholz) 0:1. 95. Mariani (Mihajlovic) 1:1.

Lugano: Salvi; Mihajlovic, Golemic, Sulmoni, Jozinovic; Padalino (60. Vécsei), Mariani, Piccinocchi (85. Rey), Crnigoj; Alioski, Ponce (46. Ceesay).

Thun: Ruberto; Glarner, Bürki, Schindelholz, Facchinetti; Hediger, Lauper (85. Geissmann), Bigler; Tosetti (61. Sorgic), Fassnacht, Rapp (86. Peyretti).

Bemerkungen: Lugano ohne Aguirre (gesperrt), Sabbatini und Culina (beide verletzt). Thun ohne Faivre, Schirinzi, Ferreira und Zino (alle verletzt). Gelb-Rot: 51. Ceesay (Hands). Verwarnungen: 32. Golemic (Foul), 45. Facchinetti (Foul), 46. Ceesay (Foul), 70. Rapp (Unsportlichkeit), 78. Schindelholz (Foul).

Die weiteren Resultate vom Sonntag: Lausanne-Sport - Grasshoppers 1:2. St. Gallen - Sion 2:1.

Rangliste: 1. Basel 17/44 (48:15). 2. Young Boys 17/32 (39:22). 3. Luzern 17/29 (35:30). 4. Sion 17/26 (35:30). 5. Grasshoppers 17/21 (26:32). 6. St. Gallen 17/21 (20:26). 7. Lausanne-Sport 17/17 (29:33). 8. Lugano 17/17 (23:35). 9. Thun 17/16 (21:31). 10. Vaduz 17/15 (20:42).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS