Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Zwei Tote und zwei Verletzte bei Schiesserei in den USA

Bei einer Schiesserei an einer Bushaltestelle in Richmond im US-Bundesstaat Virginia hat es zwei Tote und zwei Verletzte gegeben. Ein Mann schoss am Donnerstagnachmittag auf einen Polizisten, der sich ihm genähert hatte.

Der Angreifer und der angeschossene Polizist starben später im Spital an ihren Verletzungen.

Nach Angaben der Polizei hatte der Schütze mehrfach auf einen Polizisten geschossen, der sich ihm genähert hatte. Daraufhin hätten zwei weitere Polizisten auf den Schützen gefeuert.

Zwei Frauen, die ebenfalls an der Bushaltestelle standen, wurden bei dem Zwischenfall verletzt, sie schwebten aber nicht in Lebensgefahr. Der Busbetreiber Greyhound schloss die Station bis auf weiteres und kündigte an, umfassend mit den Behörden zusammenzuarbeiten. Sämtliche Informationen würden zur Verfügung gestellt, darunter auch Bilder von Überwachungskameras.

In den USA kommen jedes Jahr mehr als 30'000 Menschen durch den Gebrauch von Schusswaffen ums Leben. In Virginia sind die Waffengesetze relativ liberal. In dem Staat hat ausserdem die mächtige Waffenlobbygruppe National Rifle Association (NRA) ihren Sitz.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.