Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Volleyballerinnen von Volero Zürich gewinnen an der Klub-WM im japanischen Kobe beim 3:0 gegen die Red Rockets Kawasaki auch das 2. Gruppenspiel und stehen damit in den Halbfinals.

Nach dem Exploit am Vortag gegen den zweifachen Klub-Weltmeister Eczacibasi Istanbul blieben die Zürcherinnen auch gegen den Asienmeister ohne Satzverlust. Volero geriet beim 25:23, 25:17, 26:24 vor allem im letzten Durchgang in Bedrängnis, holte aber einen 14:19-Rückstand noch auf. Unter der Regie von Kenia Carcaces Opon (total 18 Punkte) und Alessja Rychljuk (17) und dank der Einwechslung der vor dem Turnier kurzfristig verpflichteten Passeuse Ana Antonijevic befreite sich Volero aber aus der heiklen Situation.

Weil die Zürcherinnen erneut keinen Satz abgeben mussten, ist ihnen der Platz in den Halbfinals bereits vor dem abschliessenden Gruppenspiel am Samstag gegen die Brasilianerinnen aus Osasco nicht mehr zu nehmen. Weil Startgegner Eczacibasi in seinem zweiten Spiel gegen Osasco einen Satz abgab, würden die Zürcherinnen im Fall von Punktgleichheit in jedem Fall besser dastehen als die Türkinnen.

Volero steht damit auch bei der fünften Teilnahme an der Klub-WM unter den Top vier. Zum bisher einzigen Mal gewann der Schweizer Serienmeister 2015 beim Heimturnier in Zürich mit Bronze eine Medaille, ansonsten musste er stets mit Platz 4 Vorlieb nehmen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS