Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rico Peter und Thomas Amrhein verblüffen am Zweierbob-Weltcup in Whistler. Sie gewinnen ex aequo mit dem südkoreanischen Schlitten von Won Yunjong und Seo Youngwoo.

Der zweite Weltcup-Sieg des Schweizer Duos im Zweier kam überraschend. In den vier bisherigen Rennen der Saison hatten sich Peter/Amrhein jeweils zwischen den Rängen 5 und 9 eingereiht. Den zuvor einzigen Weltcup-Sieg hatten sie im Vorjahr in Sotschi gefeiert.

Die Schweizer fuhren auf der kanadischen Olympia-Bahn am konstantesten. Am Ende verhalf die fünftbeste Laufzeit im ersten und die drittbeste im zweiten zum Ex-aequo-Sieg mit den Südkoreanern, die die Führung im Gesamtweltcup übernahmen. Die Russen Alexander Kasjanow/Alexej Puschkarew, die Führenden nach dem ersten Lauf, fielen im zweiten Durchgang auf den dritten Platz zurück, eine Hundertstel hinter den Siegern. Amrhein/Peter rückten in der Gesamtwertung vom 6. auf den 3. Rang vor.

Die beiden Siegerteams profitierten auch von der Aufgabe des deutschen Francesco Friedrich. Der Zweierbob-Weltmeister musste den Wettkampf nach dem ersten Lauf und der drittschnellsten Zeit wegen einer Muskelverletzung abbrechen und muss auch um die WM-Teilnahme in drei Wochen in Innsbruck bangen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS