Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Zwölf Fahrzeuge prallen im dichten Nebel aufeinander

Massenkarambolage im Nebel: Zwölf Autos stiessen in der Nacht auf Sonntag bei Mülligen zusammen.

Kantonspolizei Aargau

(sda-ats)

Zwölf Autos sind am Samstag gegen 23 Uhr auf der Autobahn A3 bei Mülligen AG zusammengeprallt. Plötzlich auftauchender dichter Nebel hatte die Lenker überrascht. Fünf Personen wurden leicht und eine mittelschwer verletzt.

Diese Person musste ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei Aargau am Sonntag mitteilte. Der Autobahnabschnitt Richtung Basel blieb bis am Sonntag um 7 Uhr gesperrt. Patrouillen der Kantonspolizei, die Feuerwehr und mehrere Ambulanzen standen im Einsatz. Die Bergung der havarierten Fahrzeuge dauerte mehrere Stunden.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.