Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Allianz Suisse Q1: Prämieneinnahmen und operatives Ergebnis gesteigert

Zürich (awp) - Die Allianz Suisse Gruppe hat im ersten Quartal 2011 das Prämienvolumen um 1,4% auf 2,4 Mrd CHF gesteigert. Der operative Gewinn ging um deutliche 16% hoch auf 76,2 Mio CHF, wie die Versicherungsgruppe am Donnerstag mitteilt. Neben einem erneut starken Umsatzwachstum im Lebengeschäft hat Allianz Suisse im Nichtlebengeschäft eine Verbesserung der Schadenquote erreicht.
Allianz Suisse sei auf dem richtigen Weg und habe die Marktposition weiter gefestigt, wird CEO Manfred Knof in der Mitteilung zitiert. "Nachdem wir in 2010 unser Restrukturierungsprogramm abgeschlossen haben, arbeiten wir jetzt am Feinschliff und konzentrieren uns auf unsere Kunden und neue innovative Produkte." Für den weiteren Geschäftsverlauf zeigt sich Knof auch mit Blick auf die allgemeine konjunkturelle Erholung und die positiven Aussichten an den Kapitalmärkten optimistisch.
Im Lebengeschäft (Allianz Suisse Leben) wuchs das Prämienvolumen um 5,1% auf 1,19 Mrd CHF. Dabei konnte die Gruppe vor allem im Kollektivlebengeschäft um 5,5% auf 1,09 Mrd CHF deutlich zulegen. Das Vollversicherungsmodell, bei dem der Versicherer die Risiken trägt, bleibe bei kleinen und mittleren Unternehmen sehr gefragt, heisst es.
Die Kosten in der Lebensparte konnten um 5,5% auf 32,6 Mio CHF gesenkt werden, was zu einer Verbesserung der Kostenquote auf 2,7% von 3,0% führte. Das Kapitalanlageergebnis stieg auf 98,9 Mio CHF nach 97,0 Mio in der Vorjahresperiode. Die laufenden Kapitalerträge erreichten 96,8 Mio CHF nach 94,5 Mio. So stieg der operative Gewinn der Allianz Suisse Leben auf 23,3 Mio CHF nach 22,9 Mio im Vorjahr, wobei eine Zuführung zu den Rückstellungen zur weiteren Absicherung der Risiken möglich war.
Im Nichtlebengeschäft (Allianz Suisse Versicherungen) nahmen die Prämieneinnahmen um 0,3% auf 1,15 Mrd CHF zu. Ein starkes Prämienplus wurde bei den technischen Versicherungen mit 19,1% sowie im Unternehmens-Sachversicherungsgeschäft mit 3,1% erzielt.
Der Schadenverlauf sei ohne nennenswerte Grossereignisse günstig gewesen und die Schadenquote verbesserte sich auf 73,2% nach 75,3% im Vorjahr. Der Schaden-Kostensatz ging bei einem unveränderten Kostensatz von 20,5% auf 93,7% nach 95,8% zurück. Das Kapitalanlageergebnis im Nichtlebenbereich erreichte dank hoher Realisierungsgewinne einen Wert von 44,4 Mio CHF nach 31,7 Mio. Die laufenden Kapitalerträge liegen bei 31,4 Mio CHF. So erzielte die Allianz Suisse Versicherungen einen um 22% auf 49,5 Mio CHF gesteigerten operativen Gewinn.
mk/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.