Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Olten (awp) - Die nahezu zu 40% zur Alpiq Holding AG gehörende Forces Motrices Hongrin-Léman SA (FMHL) hat die Baubewilligung für das sogenannte Projekt FMHL+ erhalten. Dabei werden zwei zusätzliche Turbinengruppen in einer unterirdischen Kaverne in der Nähe des Kraftwerks Veytaux installiert, heisst es am Montagabend in einer Medienmitteilung.
Die installierte Leistung soll dabei von 240 auf 480 Megawatt gesteigert werden, 60 Megawatt dienen als Reserve. Mit einer Milliarde Kilowattstunden Spitzenenergie wird das Pumpspeicherkraftwerk seine durchschnittliche Jahresproduktion praktisch verdoppeln. Die Inbetriebnahme der neuen Anlage ist für Ende 2014 geplant.
An Forces Motrices Hongrin-Léman sind Romande Energie mit 41,13%, Alpiq mit 39,31%, Groupe E mit 13,13% und Commune de Lausanne mit 6,43% beteiligt.
ps/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???