Navigation

American Express erneut mit Gewinnrückgang

Dieser Inhalt wurde am 22. Oktober 2009 - 23:10 publiziert

NEW YORK (awp international) - Der Kreditkarten-Konzern American Express kämpft weiter mit sinkenden Gewinnen. Allerdings bremsten Einsparungen und erste Anzeichen einer möglichen Entspannung bei den Kreditausfällen die Talfahrt im dritten Quartal.
Der Überschuss fiel in den vergangenen drei Monaten um 22 Prozent auf 632 Millionen Dollar (423 Mio Euro), wie der Finanzkonzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss in New York bekanntgab. Allerdings profitierte American Express (Amex) dabei sogar noch von einem hohen Einmalgewinn.
AKTIE LEGT NACHBÖRSLICH ZU
Analysten hatten schlechtere Zahlen befürchtet. Die Aktie lag in einer ersten nachbörslichen Reaktion im Plus. Für womöglich faule Kredite stellte der Kreditkartenriese weitere 1,2 Milliarden Dollar zurück. Dies war 13 Prozent weniger als noch vor einem Jahr.
Durch die hohe Arbeitslosigkeit in den USA können viele Bürger ihre monatlichen Kartenabrechnungen nicht mehr bezahlen. Anders als die Wettbewerber Visa und Mastercard muss Amex diese Probleme selbst verkraften. Bei den Rivalen liegt das Risiko bei den Mitgliedsbanken, Unternehmen und Organisationen die Karten von Visa und Mastercard ausgeben./fd/DP/he

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?