Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Ammann beendet Saison mit Sieg in Oslo

Der Schweizer Weltcup-Gesamtsieger und Doppel-Olympiasieger Simon Ammann hat das letzte Skisprung-Weltcupfinale der Saison in Oslo gewonnen. Er setzte sich nach Sprüngen auf 135,5 und 124,5 Meter vor dem Polen Adam Malysz durch.

Für den 28-jährigen Toggenburger war es der vierte Sieg in Serie und der neunte insgesamt. Dritter wurde der Vierschanzen-Tournee-Sieger Andreas Kofler aus Österreich.

Mit seinem achten Saisonsieg am Freitag in Lillehammer hatte sich Ammann als erster Schweizer den Gesamtweltcup geholt. Im Weltcup-Schlussklassement brachte es Ammann jetzt auf 1649 Punkte. Auf Platz zwei folgt der Österreicher Gregor Schlierenzauer mit 1368 Punkten, dies trotz eines enttäuschenden 12. Ranges am Sonntag in Oslo. Dritter im Gesamtweltcup wurde der Österreicher Thomas Morgenstern mit 944 Punkten.

Ammanns Abschlusssieg in Oslo krönt eine Rekord-Saison. An den Olympischen Spielen in Vancouver holte sich Ammann auf der Normal- wie auf der Grossschanze zweimal Gold, was ihm bereits vor acht Jahren 2002 in Salt Lake City gelungen war. Der Schweizer ist der einzige Skispringer, der bisher vier einzelne olympische Titel in dieser Disziplin gewonnen hat.

Simon Ammann ist mit all diesen Siegen der erfolgreichste Schweizer Winterolympiade-Athlet aller Zeiten.

Ebenfalls am Sonntag sicherte sich der Berner Oberländer Skicross- Olympiasieger Mike Schmid mit seinem Sieg in Grindelwald den Gesamtweltcup in dieser Disziplin.

swissinfo.ch und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×