Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Unterpremstätten/AT (awp) - Die Austriamicrosystems AG (AMS) hat im vierten Quartal 2009 einen Umsatz von 43,9 (VJ 43,2) Mio EUR erzielt, die Bruttomarge sank auf 42 (49)%. Der EBIT betrug 1,8 (4,9) Mio EUR und der Reingewinn 1,3 Mio EUR nach einem Reinverlust von 6,2 Mio EUR im Vorjahresquartal, wie das an der SIX Swiss Exchange kotierte, österreichische Unternehmen am Montagabend mitteilte.
Mit den Zahlen hat die Chipherstellerin die Markterwartungen ge- bzw. leicht übertroffen. Analysten hatten im Durchschnitt (AWP-Konsens) für das letzte Jahresviertel mit einen Umsatz von 44,0 Mio, einem EBIT von 1,6 Mio und einem Reingewinn von 0,8 Mio EUR gerechnet.
Im Geschäftsjahr 2009 ergab sich ein Umsatz von 137,2 (184,7) Mio EUR bei einer Bruttomarge von 34 (51)%. AMS weist für die zwölf Monate einen EBIT von -18,6 (VJ +25,0) Mio EUR und einen Reinverlust von 18,0 (VJ: Gewinn 12,3) Mio EUR aus. Das Unternehmen war im vierten Quartal 2008 in die roten Zahlen gerutscht.
Der Auftragsbestand ohne Konsignationslager belief sich per Ende Dezember auf 45,6 Mio EUR gegenüber 35,8 Mio EUR per Ende September 2009 bzw. 29,8 Mio EUR per Ende 2008.
Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung einen Dividenverzicht vor. Das Unternehmen beabsichtige aber weiterhin die Ausschüttung von 25% des Nettoergebnisses, wenn es zur Profitabilität für ein komplettes Geschäftsjahr zurückgekehrt sei, hiess es. Für das Geschäftsjahr 2008 hatten die Anteilseigner einen Gewinnvortrag durchgesetzt, womit die beantragen 0,28 EUR je Titel nicht ausgeschüttet werden konnten.
Für 2010 erwartet AMS ein Umsatzwachstum von etwa 20% gegenüber dem Vorjahr, eine "bedeutende Verbesserung" der Bruttomarge und eine Rückkehr zur Profitabilität. Für das erste Quartal wird ein starkes Umsatz- und Ergebniswachstum im Vergleich zum Vorjahresquartal sowie eine deutlich unterhalb historischer Niveaus liegende Saisonalität der Umsätze im Vergleich zum Vorquartal in Aussicht gestellt.
cc/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???