Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LUXEMBURG (awp international) - Der US-Bierriese Anheuser-Busch Inbev kann sich seine Marke "Budweiser" nicht in der EU schützen lassen. Im Streit mit der tschechischen Brauerei Budejovický Budvar ("Budweiser") hat der Bierproduzent eine endgültige Niederlage vor Gericht erlitten. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) wies am Donnerstag die Klage von Anheuser-Busch ab und bestätigte ein Urteil des EU-Gerichts erster Instanz von 2009 (Rechtssache C-214/09 P).
Die Bezeichnung "Budweiser" bleibt somit in der EU dem Bier aus Tschechien in der grünen Flasche mit roter Schrift auf weissem Etikett vorbehalten. Nach Ansicht der Richter hat die tschechische Brauerei in Deutschland und Österreich das ältere Recht für die Bezeichnung "Budweiser". Budejovický Budvar habe vom europäischen Markenamt den Schutz für seine Marke erhalten und ihn nach seinem Auslaufen rechtmässig verlängern lassen, urteilte das Gericht.
Anheuser-Busch und Budejovický Budvar streiten sich seit Jahren weltweit vor Gerichten um die Rechte an der Marke "Budweiser". Übersetzt bedeutet dieser Begriff "aus Budweis", einer böhmischen Stadt. In den USA wurde Budweiser 1878 als Warenzeichen eingetragen. In Südböhmen wird das Budweiser Bier aber bereits seit 1265 gebraut./mt/my/DP/edh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???