Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Spanien hat sich am Dienstag erfolgreich am Geldmarkt refinanziert. Mit einer Auktion zweier kurzlaufender Staatspapiere nahm das Land insgesamt 5,474 Milliarden Euro auf, wie die nationale Schuldenagentur mitteilte. Geplant war eine Aufnahme von 4,5 bis 5,5 Milliarden Euro. Bei einer robusten Nachfrage waren die Renditen deutlich rückläufig. Damit setzt sich die Tendenz der vergangenen Wochen sinkender Risikoaufschläge für spanische Staatsanleihen fort.
Mit einem einjährigen Papier nahm Spanien 4,273 Milliarden Euro auf. Hier sank die Rendite von 2,77 Prozent in einer vergleichbaren Auktion Mitte April auf 2,546 Prozent. Die Nachfrage war zweieinhalb mal so hoch wie das Angebot. Die zweite Emission einer eineinhalbjährigen Anleihe spülte dem Staat 1,201 Milliarden Euro in die Kasse. Die Rendite sank von 3,364 Prozent Mitte April auf 3,095 Prozent. Die Nachfrage war 2,04-fach höher als das Angebot./MNI/bgf/jkr

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???