Navigation

Apen 2009: Nettoverlust 216,4 Mio CHF (VJ-Verlust 271,9 Mio)

Dieser Inhalt wurde am 03. Mai 2010 - 18:40 publiziert

Zug (awp) - Die an der SIX Swiss Exchange kotierte Beteiligungsgesellschaft Apen AG (vorm. AIG Private Equity AG) weist im Geschäftsjahr 2009 einen Nettoverlust von 216,4 Mio CHF aus, nach einem Vorjahresverlust von 271,9 Mio CHF. Den Gesamtverlust betrug 117,2 Mio CHF nach einem Vorjahresverlust von 355,3 Mio CHF, wie die Gesellschaft am Montag in ihrem Geschäftsbericht mitteilte
Der innere Wert der Aktie sank im Berichtszeitraum um 33,6% auf 61,04 CHF per Ende Dezember und der Aktienkurs ging um 60,5% auf 15,00 CHF zurück. Dies spiegle das schwierige Umfeld vor allem im ersten Semester sowie Portfolio-Verkäufe zu einem Discount wider, hiess es. Die Währungen hätten hingegen keinen grossen Einfluss gehabt.
Die Gesellschaft veräusserte 21 Fonds komplett und 10 Fonds teilweise, wodurch 82,6 Mio CHF zuflossen. Der Einfluss auf den NAV wird mit 30 CHF je Aktie angegeben.
Mit Blick auf 2010 sieht Apen vorerst keine weiteren Portfolio-Verkäufe als nötig. Mit ungenutzten Kreditlinien und Barbeständen von 124 Mio CHF per Ende März 2010 sei die Gesellschaft ausreichend ausgestattet, um offenen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Diese wurden im Laufe des ersten Quartals auf rund 200 Mio CHF reduziert.
cc/mk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?