Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Apen 2010: Nettoverlust 38,6 Mio CHF (VJ-Verlust 216,4 Mio)

Zug (awp) - Die an der SIX Swiss Exchange kotierte Beteiligungsgesellschaft Apen weist für das Geschäftsjahr 2010 einen Nettoverlust von 38,6 Mio CHF aus, nach einem Vorjahresverlust von 216,4 Mio CHF. Der Gesamtverlust betrug noch 9,2 (VJ 117,2) Mio CHF, wie dem am Donnerstag veröffentlichten Geschäftsbericht 2010 des Unternehmens zu entnehmen ist.
Der innere Wert der Aktie sank im Berichtszeitraum um 3,7% auf 58,78 CHF per Ende Dezember. Dies sei vor allem auf die Entwicklung des Euro-Franken-Wechselkurses und die hohen Finanzkosten zurückzuführen, heisst es im Geschäftsbericht. Der Aktienkurs des Unternehmens legte im Berichtsjahr um 10% auf 16,50 CHF zu. Die Zusammensetzung des Portfolios habe sich 2010 nur marginal geändert.
Im ersten Quartal habe das Marktumfeld das Portfolio positiv beeinflusst, heisst es weiter. Die Private Equity Manager profitierten von den günstigen Bedingungen um aus Investitionen auszusteigen und Investoren Geld zurückzuzahlen, heisst es weiter. Derzeit seien die Bedingungen den reifen Private Equity Märkten für Verkäufer besser als für Käufer. Wegen der makroökonomischen und politischen Risiken sein der Ausblick auf das Gesamtjahr 2011 dennoch sehr unsicher.
tp/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.