Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zug (awp) - Die Apen AG (vorm. AIG Private Equity AG) konnte im ersten Halbjahr 2010 den Verlust gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode deutlich senken auf 23,7 Mio CHF nach 179,8 Mio CHF. Einem Ertrag von 23,5 (VJ 0,8) Mio CHF stand dabei ein Aufwand von 47,1 (180,6) Mio CHF gegenüber, teilt das Beteiligungsunternehmen am Dienstagabend mit.
Der Gesamtverlust für das erste Halbjahr wird mit 15,2 (115,6) Mio CHF angegeben. Den Unterschied machen weitere Einnahmen in der Höhe von 8,5 (64,3) Mio CHF aus.
In der Berichtsperiode seien Abschreibungen auf dem Anlagevermögen in der Höhe von 9,4 Mio CHF erfolgt. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum beliefen sich diese Wertkorrekturen noch auf 114,1 Mio CHF. Die deutlich geringeren Abschreibungen werden mit der Stabilisierung der Märkte und tieferer Kostenbasis erklärt, nachdem in den beiden Vorjahren markant höhere Abschreibungen erfolgt seien. Hingegen hätten sich Wechselkurseffekte im ersten Halbjahr negativ ausgewirkt, so die Mitteilung weiter.
Der innere Wert der Aktie lag per 30.06.2010 bei 57,54 (62,45) CHF und der Aktienkurs bei 16,30) 6,86 CHF.
rt/sig

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???