Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN (awp international) - Im Konflikt mit Siemens strebt die Beteiligungsgesellschaft Arques einen Verkauf des Telefonherstellers Gigaset an. "Es gibt eine Reihe von Interessenten, die an Gigaset interessiert sind und es gibt auch intensive Gespräche", sagte Vorstandschef Hans Gisbert Ulmke am Freitag in München. Siemens hatte vor rund zwei Jahren 80,2 Prozent seiner Gigaset-Anteile an Arques verkauft.
In den vergangenen Monaten hatte es zwischen den beiden Gesellschaftern Unstimmigkeiten über Personalien, die Auslegung von Vertragsdetails und Geldforderungen gegeben. Seit 2009 läuft ein Schiedsverfahren zwischen Siemens und Arques, in dem es unter anderem um die Begleichung des Kaufpreises für Gigaset über 45 Millionen Euro geht./ozy/DP/dc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???