Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp) - Der Technologiekonzern Ascom hat sich neue mittelfristige Ziele gesetzt. Das Unternehmen will auf Gruppenstufe im Jahr 2013 eine EBITDA-Marge von 14%-15% erreichen, dies bei einem durchschnittlichen jährlichen organischen Wachstum in den beiden Divisionen Wireless Solutions und Network Testing ab 2012 von 5%-10%, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilt.
Diese Zielsetzungen beruhen auf der Annahme eines stabilen wirtschaftlichen Umfelds und weitgehend stabiler Währungsrelationen, heisst es weiter.
Gezielte Investitionen in den Sparten Wireless Solutions und Network Testing im Jahr 2011 sollen die Basis für ein beschleunigtes Wachstum in den Jahren 2012 und 2013 bilden. Mit Investitionen in neue Produkte, Märkte und Technologien will Ascom die Marktpositionen in den adressierten Märkten weiter stärken und ausbauen.
Die seit 2004 eingeschlagene Unternehmensstrategie setzt Ascom laut Mitteilung fort und fokussiert sich weiterhin auf Mission-Critical Communication im "Business-to-Business"-Geschäft.
Im Segment Wireless Solutions will die Gesellschaft ihre Stellung im Gesundheitsmarkt weiter ausbauen und strebt in der Health Care Communication die internationale Marktführerschaft an. Parallel dazu werde auch das Geschäft in den übrigen Zielsegmenten wie Industrie, Retail, Hotels und Sicherheitsgebäude weiter entwickelt, so Ascom.
Wireless Solutions werde im Jahr 2011 zusätzlich Investitionen für die Nutzung der GSM-Technologie in der on-site Kommunikation vornehmen, um damit das Angebotsspektrum zu erweitern und sich gegenüber der Konkurrenz zu differenzieren, schreibt das Unternehmen. Ebenso würden die indirekten Vertriebskanäle in den USA, Süd- und Osteuropa sowie im Mittleren Osten gezielt ausgebaut. Eine Akquisition - vorzugsweise im Bereich Health Care Communication - bleibt im Fokus.
Für das Jahr 2013 strebt Wireless Solutions eine EBITDA-Marge von 12-15% bei einem jährlichen durchschnittlichen organischen Wachstum in den Jahren 2012 und 2013 von 5-10% an. Im Jahr 2011 wird für Wireless Solutions ein leichtes Wachstum erwartet.
Der Bereich Network Testing soll weltweiter Marktführer in den Bereichen Benchmarking und Optimierung mobiler Netze bleiben und von den erwarteten Investitionen in die neue Mobilfunktechnologie LTE (Long Term Evolution) profitieren, wie es weiter heisst. Bei den Mobilfunknetzbetreibern rechnet Ascom ab 2012 mit einem Investitionsschub, wobei das Investitionsverhalten regional unterschiedlich sein dürfte.
Die angestrebte globale Marktführerschaft für die Nutzung von LTE in Mobilfunknetzen soll in den Jahren 2012 und 2013 zu einem wesentlichen Wachstumstreiber für Network Testing werden. In den Jahren 2012 und 2013 peilt Ascom für Network Testing ein durchschnittliches organisches Wachstum von 5-10% an, wobei der Umsatz im Jahr 2011 stabil geplant wird. Network Testing hat sich für das Jahr 2013 eine EBITDA-Marge von 16-19% zum Ziel gesetzt.
In der Division Security Communication will Ascom die führende Stellung im Heimmarkt mit einer bedeutenden installierten Basis als System-Integrator behaupten und sich auf Sicherheitskommunikation für nationale und zivile Sicherheitsinstitutionen fokussieren. "Als Wachstumsoption wird weiter der Produktverkauf über internationale Partner im Ausland angestrebt", heisst es. Im Jahr 2011 wird der Umsatz leicht rückläufig erwartet. Security Communication hat sich für das Jahr 2013 eine EBITDA-Marge von 7-10% zum Ziel gesetzt.
Für das Gesamtjahr 2010 weist Ascom den Angaben zufolge organisches Wachstum auf und erreicht auf Stufe EBITDA die in Aussicht gestellte Marge von 11-12%. Damit hat der Technologiekonzern die Zielsetzung für das abgelaufene Geschäftsjahr erreicht.
cc/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???