Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der Technologiekonzern Ascom zieht ein positives Fazit zum bisherigen Geschäftsverlauf 2010. "Wir hatten ein erfreuliches erstes Halbjahr und werden gute Resultate präsentieren", erklärt CEO Riet Cadonau im Gespräch mit AWP. Die Guidance von 10-11,5% EBITDA-Marge für das Gesamtjahr bleibe intakt.
Die mittelfristigen Geschäftsperspektiven wertet der CEO ebenfalls als vielversprechend. So soll der neue Mobilfunkstandard LTE in der Sparte Network Testing für Wachstum sorgen und Wireless Solutions von der demografischen Entwicklung der Bevölkerung profitieren. Bei Security Communication hat Ascom vor allem die Margen und die weitere Internationalisierung im Blick.
Ein weiterer Zukauf ist nach wie vor Ziel von Ascom, jedoch wohl nicht mehr für dieses Jahr zu erwarten. Der Konzern arbeite "an einigen möglichen Übernahmezielen", wolle aber keine überhöhten Preise zahlen, heisst es zur Begründung. Ascom stehe nicht unter Druck. Für die Finanzierung einer Übernahme sei weiterhin keine Kapitalerhöhung geplant und eine potenzielle Akquisition für Wireless Solutions solle aus eigenen Mitteln finanziert werden.
Das ausführliche Interview lesen Sie im Premium-Dienst von AWP.
cc/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???