Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Der britisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca hat nach einer Einigung über Steuerzahlungen in den USA sein Gewinnziel für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Für das Jahr 2011 erwarte das Unternehmen nun einen Gewinn je Aktie (EPS) von 6,90 bis 7,20 US-Dollar, teilte AstraZeneca am Montag in London mit. Zuvor war die Gesellschaft von einem Ergebnis je Anteilsschein von 6,45 bis 6,75 Dollar ausgegangen.
Nach mehr als einer Dekade einigte sich AstraZeneca nach eigenen Angaben mit der US-Behörde im Zusammenhang mit Übernahmen in den USA über eine Nettozahlung von 1,1 Milliarden Dollar. Damit fällt die Zahlung deutlich geringer aus als der Pharmakonzern angesetzt hatte. Zudem wird damit die Steuerrate in diesem Jahr nach unten gedrückt./mne/fn/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???