Astronauten gesucht

Die Europäische Weltraumorganisation sucht neue Astronauten - auch Schweizerinnen und Schweizer können sich melden. Am Dienstag hat die ESA in Lausanne mit der Rekrutierung begonnen.

Dieser Inhalt wurde am 01. April 2008 - 16:17 publiziert

"Die Chancen von Kandidaten und Kandidatinnen aus der Schweiz sind real", erklärte Claude Nicollier, der bislang einzige Schweizer Astronaut, an der Eidgenössisch Technischen Hochschule Lausanne am Dienstag vor den Medien. Die Schweiz sei an allen Projekten der Europäischen Weltraumorganisation ESA beteiligt und spiele angesichts der Grösse des Landes eine wichtige Rolle.

Strenge Selektion

Ab Mitte Mai können Personen im Alter von 27 bis 37 Jahren aus den 17 ESA-Mitgliedsländern ihre Kandidatur einreichen. Zu den Grundbedingungen gehören ein abgeschlossenes Studium als Naturwissenschafter, Ingenieur oder Mediziner.

Gegen 50'000 Dossiers erwartet die Raumfahrtbehörde. Doch lediglich vier Personen werden 2009 ins Ausbildungsprogramm aufgenommen.

Nur wer hoch motiviert sei, könne in dem Verfahren Erfolg haben, sagte Nicollier.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen