Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DALLAS (awp international) - Der amerikanische Telekomkonzern AT&T muss wegen einer Umstellung in der Rechnungslegung eine milliardenschwere Belastung verbuchen. Insgesamt beläuft sich die Abschreibung im vierten Quartal 2010 auf 2,7 Milliarden US-Dollar oder 28 Cent je Aktie, wie das US-Unternehmen am Donnerstag in Dallas mitteilte. Auf die Liquidität habe dies keinen Einfluss.
Als Ursache der Belastung nannte AT&T neue Regeln für die Erfassung von Gewinnen und Verlusten bei der Betriebsrente. Diese sollen nun in dem Jahr erfasst werden, in dem sie entstehen./stw/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???