Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Nobel Biocare Holding AG veröffentlicht am Donnerstag, 17. Februar, das Ergebnis zum vierten Quartal 2010. Analysten rechnen mit den folgenden Zahlen:
2010E
In Mio EUR AWP-Konsens 2009A
Umsatz 579,5 581,4
EBIT* 90,8 128,6
Reingewinn 53,6 105,8
* exklusive ausserordentliche Faktoren
FOKUS: Die Experten gehen im Schnitt für das Gesamtjahr von einem tieferen Umsatz als im Vorjahr aus. Gestützt auf Aussagen des Managements vom November, wonach einige Märkte wieder zum Wachstum zurückgefunden hätten, gehen die Analysten von einer Umsatzerholung im vierten Quartal aus. Sie schliessen allerdings nicht aus, dass es diesbezüglich zu einer Enttäuschung kommen könnte. Ferner erwarten sie im letzten Jahresviertel gegenüber dem Vorquartal eine Verbesserung der EBIT-Marge, die aber immer noch auf vergleichsweise tiefen Niveau (insbesondere im Jahresvergleich) geblieben sein dürfte. Steuerrestrukturierungen und Wechselkurseffekte dürften schliesslich ihre Spuren im Reingewinn hinterlassen haben.
Im Zentrum des Interesses stehen im weiteren Aussagen des Managements zu den Aussichten in den Kernmärkten, zum Procera-Portfolio und zu neuen Produkteeinführungen. Bezüglich des Ausblicks erwarten die Analysten eine Bestätigung der bisherigen Angaben, wonach das Unternehmen ab dem zweiten Quartal wieder im Rahmen des Marktes wachsen will.
ZIELE: Bei der Präsentation der Zahlen zum dritten Quartal teilte die Gesellschaft mit, dass sie im Implantatemarkt für das Jahr 2010 von einem Wachstum von gegen 1% ausgeht. Der Ausblick sei nun allgemein optimistischer und er erwarte 2011 ein gutes einstelliges Wachstum, sagte damals Firmenchef Domenico Scala. Für 2012 rechne er jedoch noch nicht mit einem Wachstum im zweistelligen Bereich. Er sehe zunehmend eine Rückkehr der Umsatzdynamik und einige Märkte hätten bereits zum Wachstum zurückgefunden. Bis in sechs bis neun Monaten sollte Nobel Biocare wieder so schnell wie der Markt wachsen, stellte der CEO in Aussicht.
Weiter sah Scala eine Verbesserung der Kostenstruktur und damit verbunden der EBIT-Marge im vierten Quartal 2010. 2011 dürften dann auch aufgrund nachlassender Marketingaktivitäten die Kosten weiter sinken, was ebenfalls der EBIT-Marge zugutekommen wird.
PRO MEMORIA: Verwaltungsratspräsident Heino von Prondzynski forderte in einem Interview im Januar, Nobel Biocare müsse nicht nur im Premiumbereich sondern auch im unteren Preissegment präsent sein. Zudem räumte er ein, dass bei der Markteinführung der Produktelinie Nobel Procera nicht alles optimal gelaufen sei. Die Produktlinie sei bei der Lancierung noch nicht optimal ausgestattet gewesen. Der Scanner habe nicht die versprochenen Features gehabt, die Software sei nicht optimal und auch die Verbrauchsmaterialien nicht vollständig gewesen, so der VRP. Nach den Korrekturen sei das Produkt heute "mehr als kompetitiv".
Anfang Dezember gab die Gruppe bekannt, dass Bill Ryan wieder in seiner ursprünglichen Rolle als Berater für den CEO tätig sein wird. Er hatte diese Funktion bereits 2008 inne, übernahm dann aber als General Manger die Region Nordamerika. Seine Nachfolge in der Region übernimmt der derzeitige COO Nordamerika, Melker Nilsson.
Im November konnte Nobel Biocare die bestehende syndizierte Kreditlinie über 330 Mio EUR für weitere fünf Jahr bis 2015 verlängern. Nebst der Verlängerung sei auch eine Verbesserung der implizierten Finanzierungskonditionen erreicht worden, teilte das Unternehmen damals mit. Die Verlängerung sei mit den sechs ursprünglich an der Kreditlinie beteiligten Banken ausgehandelt worden.
are/sig/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???