Navigation

AUSBLICK/Richemont 2009/10: Gewinn von 705,1 Mio EUR erwartet

Dieser Inhalt wurde am 26. Mai 2010 - 15:53 publiziert

Zürich (awp) - Die Compagnie Financière Richemont AG (CFR) publiziert am Donnerstag, 27. Mai, das Geschäftsergebnis 2009/10 (per 31. März). 14 Analysten haben dazu folgende Schätzungen:
09/10E
In Mio EUR AWP-Konsens 08/09A
Umsatz 5'127,2 5'418
EBIT 840,0 982
Reingewinn 705,1 751
FOKUS: Neben den Jahreszahlen legen die Analysten das Hauptaugenmerk auf den hohen Goldpreis und die entsprechenden Auswirkungen auf die Marge. Ausserdem werden unter anderem Angaben zum Ausblick und zum aktuellen Geschäftsumfeld bei Luxusuhren sowie konkrete Pläne zu neuen Verkaufsstandorten erwartet.
Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2009/10 ist Richemont wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt, während der Hersteller von Luxusuhren in den Monaten zuvor teilweise deutliche Umsatzeinbussen hinnehmen musste. Auch das vierte Quartal dürfte von Wachstum geprägt gewesen sein, dennoch rechnen die Analysten für das Gesamtjahr mit einer rückläufigen Umsatzentwicklung.
ZIELE: Zum Ausblick macht Richemont in der Regel keine konkreten Angaben. So gab der Konzern auch anlässlich der Publikation der Q3-Umsätze im Januar 2010 keine Zielsetzungen ab.
PRO MEMORIA: Der Luxusgüterkonzern verhandelt Presseberichten zufolge über den Einstieg beim Münchener Brillenhersteller Rodenstock. Durch eine Beteiligung könnte das Eigenkapital der hoch verschuldeten Traditionsfirma wieder aufgestockt werden, hiess es in der "Financial Times Deutschland" vom 20. Mai.
Ausserdem hat Richemont Anfang April ein Übernahmeangebot für den britischen Onlinehändler NET-A-PORTER Limited lanciert. Der entsprechende Wert für das Aktienkapital belaufe sich auf 350 Mio GBP. Die Transaktion dürfte, allfällige Einmaleffekte ausgenommen, keinen materiellen Einfluss auf den Gewinn des Unternehmens haben, hiess es.
Homepage: www.richemont.com
ab/mk/sig

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?