Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Compagnie Financière Richemont AG wird am Montag, 17. Januar, ihre Umsatzzahlen zum dritten Quartal des Geschäftsjahres 2010/11 (Oktober bis Dezember) bekannt geben. 13 Analysten haben dazu folgende Prognosen:
Q3 2010/11E
In Mio EUR AWP-Konsens Q3 2009/10A
Gruppenumsatz 2'009 1'585
- Schmuck 1'018 837
- Uhren 527 417
- Schreibzeug 216 183
- Rest 235 148
FOKUS: Die Analysten rechnen bei Richemont für die Monate Oktober bis Dezember mit einer sehr starken Umsatzentwicklung. So habe sich in der Luxusgüterbranche etwa das US-Label Tiffany sehr positiv zum Verlauf des Weihnachtsgeschäfts geäussert, sagte ein Marktbeobachter. Aber auch der chinesische Uhren-Detailhandelskonzern Hengdeli meldete gute Wachstumsraten.
Im Handel wird gar darüber spekuliert, ob Richemont im dritten Quartal den Umsatz gar um über 30% gesteigert hat. In diesen Schätzungen mit einbezogen ist die im vergangenen April zugekaufte britische Onlinehändlerin Net-A-Porter.
ZIELE: Im November äusserte sich Richemont anlässlich der Präsentation der Halbjahreszahlen (per Ende September) im Ausblick vorsichtig. Der Umsatz im Oktober legte zwar in Euro um 36% und bereinigt um 25% zu. Für das zweite Halbjahr rechnete Richemont aber im Vergleich zu den sehr hohen Wachstumsraten im ersten Halbjahr mit einer Abschwächung des Wachstumstrends. Dies habe insbesondere mit der Wechselkursentwicklung und der höheren Vergleichsbasis für das zweite Halbjahr zu tun, hiess es.
PRO MEMORIA: Im November haben sich die Schweizer Uhrenexporte um 29,7% auf 1'777,2 Mio CHF erhöht. Real betrug die Zunahme 22,8%, wie der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie (FHS) am 21. Dezember mitteilte. In den ersten elf Monaten des laufenden Jahres sind die Uhrenexporte nominal um 21,8% auf 14,61 Mio CHF gestiegen (real: +23,4%).
Die zu Richemont gehörende Uhrenmanufaktur Donzé-Baume plant in Les Breuleux im Kanton Jura mit rund 200 neuen Arbeitsplätzen. Bis 2012 will die Firma an ihrem Standort in den Freibergen einen Neubau in Betrieb nehmen.
pf/are/mk/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???