Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Autoren formieren sich neu

Bei den Schweizer Schriftstellerinnen und Schriftstellern wird einiges umgestellt.

(Keystone)

Der Autorenverband Gruppe Olten löst sich auf. Vom Schriftstellerverband wird demnächst dasselbe erwartet. Ziel ist die Gründung eines neuen Autorenvereins.

Nachdem die politischen Unterschiede zwischen dem "konservativen" Schriftstellerverband (SSV) und der "linken" Gruppe Olten (GO) zunehmend schwanden, ging der SSV 1996 auf die GO zu und brachte eine mögliche Fusion zur Debatte.

Der Widerstand war insbesondere in der GO gross. Auch an der diesjährigen Generalversammlung vom Sonntag plädierten zahlreiche Autoren für den Status Quo. Umso mehr erstaunte, dass die Mitglieder nach intensiver Diskussion dann der Auflösung mit 41 zu 13 Stimmen doch deutlich zustimmten.

Aufbruch statt Sieg und Niederlage

Entscheidend war, dass die Vorstände beider Verbände statt eines Fusions- ein Neugründungs-Szenario erarbeiteten. Es kommt ohne "Sieger" und "Unterlegene" aus.

"Wir brauchen uns nicht zu schämen, wenn wir jetzt sagen, das war's", meinte Franz Hohler, Mitglied der ersten Stunde. "Tun wir's, bevor wir unsere Versammlungen im Altersheim durchführen müssen." Auch GO-Mitgründer Adolf Muschg empfahl die Neugründung.

Neugründung im Oktober

Der SSV werde an seiner ordentlichen Generalversammlung vom kommenden Samstag dem neuen Projekt mit Sicherheit zustimmen, gab sich der in Olten anwesende SSV-Vorstand Beat Sterchi überzeugt.

An ausserordentlichen Generalversammlungen im Oktober wollen sich GO und SSV dann formell auflösen und gleich anschliessend an einer gemeinsamen Gründungs-Versammlung einen Einheitsverein mit dem Arbeitstitel "Autoren und Autorinnen der Schweiz" (AdS) gründen.

Vereint stärker

Treten alle GO- und SSV-Mitglieder bei, hat der neue Verein über 1000 Mitglieder und dementsprechend einiges Gewicht bei Behörden und in der Öffentlichkeit.

Durch die Zusammenlegung der finanziellen Mittel und der Verwaltung werden etwa 140'000 Franken für direkte und indirekte Leistungen an Mitglieder frei.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×