Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der Versicherer Axa Winterthur hat im vergangenen Jahr 2010 im Geschäft mit der beruflichen Vorsorge den Gewinn um 2,2% auf 183 Mio CHF gesteigert. Die statutarischen Prämien seien um 4,4% auf 6,7 Mrd CHF gestiegen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Anlagerendite betrug auf Marktwerten brutto 5,32%, auf Buchwerten netto 3,13%.
Erneut seien 91,5% der Erträge des massgebenden Umsatzes an die Versicherten gegangen. Damit habe Axa Winterthur die vom Gesetzgeber geforderten 90% übertroffen, heisst es. Die Kosten von 370 CHF pro versicherter Person beweise die Effizienz in der Verwaltung.
dm/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???