Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Der Medienkonzern Axel Springer hat durch den Verkauf von Aktien rund 250 Millionen Euro eingenommen. Es seien rund 2,73 Millionen Aktien aus dem eigenen Bestand zu 92 Euro je Stück platziert worden, teilte das seit kurzem im MDax notierte Unternehmen am Freitag in Berlin mit. Darüber hinaus seien 2,75 Millionen Springer-Aktien aus dem Bestand der Deutschen Bank an den Mann gebracht worden. Das Medienunternehmen hatte die Platzierung am Donnerstag angekündigt. Durch die Aktienverkäufe werde sich der Streubesitz der Axel Springer AG auf rund 41 Prozent erhöhen. Springer will das Geld in die weitere Digitalisierung und Internationalisierung des Geschäfts stecken./zb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???