Navigation

Bahnjubiläum Schweiz-Deutschland gefeiert

Mit nostalgischen Dampfzügen haben die SBB und die Bevölkerung am Samstag im Kanton Aargau das 150-jährige Bestehen der Bahnstrecke Turgi-Koblenz-Waldshut gefeiert. Die Linie war die erste durchgehende Bahnverbindung zwischen der Schweiz und Deutschland.

Dieser Inhalt wurde am 22. August 2009 - 12:25 publiziert

Der Bau der Bahnlinie sei eine Pionierleistung gewesen, sagte Manfred Beck, Bürgermeister der Stadt Waldshut-Tiengen, am Samstag an einer Feier im aargauischen Koblenz.

Die im August 1859 eröffnete Verbindung habe damals auf beiden Seiten des Rheins zu einem Entwicklungsschub geführt.

Aus Anlass des Jubiläums verkehrten am Wochenende auf den Strecken Koblenz-Bad Zurzach, Koblenz-Turgi und Koblenz-Leibstadt zahlreiche Extrazüge mit nostalgischen Dampflokomotiven.

Die Bahnstrecke über den Rhein war die erste internationale Verbindung zwischen der Schweiz und Deutschland. Der nächste Rhein- Übergang lag in dieser Zeit rund 600 Kilometer rheinauswärts bei Köln. In Basel wurde der Rhein-Übergang für die Dampfbahn erst 1873 in Betrieb genommen.

Die Bahnbrücke über den Rhein zwischen dem beschaulichen Koblenz und der Stadt Waldshut ist noch immer eine Besonderheit: Sie ist die älteste noch in Betrieb stehende eiserne Eisenbahn-Fachwerkbrücke Europas.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.