Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Durchgehend ergänzt um weitere Details)
Basel (awp) - Die Baloise erwirbt das belgische Versicherungsgeschäft von Avéro, einer Tochter der niederländischen Eureko-Gruppe, für einen Kaufpreis von 75 Mio EUR. Der Kauf der Avéro Schadeverzekering Benelux N.V. wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2010 abgeschlossen sein, wie Baloise am Dienstag mitteilt. Der Abschluss der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die belgischen Behörden.
Der Markenname "Avéro" werde nach einer kurzen Übergangsfrist im belgischen Markt nicht mehr verwendet werden; der Standort Brüssel bleibe hingegen erhalten, heisst es. Mit dem Erwerb von Avéro werde die Baloise auch im französisch-sprachigen Teil Belgiens tätig. Der Marktanteil von Baloise im belgischen Nichtleben-Markt verstärkt sich mit der Übernahme auf rund 5%, womit Baloise neu die sechstgrösste Nichtleben-Gesellschaft in Belgien wird.
Avéro ist den Angaben zufolge im Nichtleben-Geschäft tätig, hauptsächlich auf dem Gebiet der Sach- und Transportversicherungen. Im Transport-Geschäft hält sie einen Marktanteil von 13%. Sie vertreibt ihre Produkte an ihre über 100'000 Privat- und Firmenkunden ausschliesslich über Broker und erzielte im Jahr 2009 mit 177 Mitarbeitern ein Prämienvolumen von 124 Mio EUR.
Baloise ist in Belgien bisher mit der Geschäftseinheit Mercator Verzekeringen tätig. Mercator vertreibt ihre Produkte wie Avéro ausschliesslich über Broker und erzielte im Jahr 2009 mit 825 Mitarbeitern insgesamt ein Geschäftsvolumen von 543 Mio EUR. Davon entfielen 384 Mio EUR auf das Nichtleben-Geschäft. Diese Angaben wurden laut Baloise zu einem Wechselkurs des Euro von 1,51 CHF gerechnet.
cf/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???