Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Die jüngste Zinsentscheidung der britischen Notenbank ist abermals nicht einhellig getroffen worden. Von den neun Mitgliedern des geldpolitischen Ausschusses stimmten acht dafür, den Leitzins auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent zu belassen. Lediglich Ratsmitglied Andrew Sentance plädierte zum vierten Mal in Folge für eine Zinsanhebung um 0,25 Punkte. Dies geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Protokoll der Bank of England (BoE) zur Zinsentscheidung von Anfang September hervor.
Nach Einschätzung von anderen Mitgliedern des Ausschusses hat sich unterdessen die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass eine weitere Lockerung zur Stimulierung der Wirtschaft notwendig werden könnte. Die meisten Analysten rechnen mit unveränderten Zinsen in Grossbritannien bis weit in das nächste Jahr hinein./MNI/jha/jsl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???