Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Sanktionskommission SIX Swiss Exchange verzichtet auf eine Sanktion gegen Barry Callebaut wegen unterschiedlichen Auffassungen zur Rechnungslegung. Aufgrund eines Sanktionsantrags hatte die Kommission zu befinden, ob Barry Callebaut bei der Erstellung des Konzernabschlusses 2007/2008 gegen die IFRS-Rechnungslegungsvorschriften verstossen und damit das Kotierungsreglement verletzt habe.
Nun schreibt die SIX in einer Mitteilung vom Dienstag, es seien dazu unterschiedliche Meinungen von IFRS-Experten vorgelegen und Barry Callebaut habe sich auf eine davon gestützt. Die Sanktionskommission habe daher entschieden, dass unter diesen Umständen die richtige Anwendung der IFRS nicht in einem Sanktionsverfahren festgelegt werden könne.
Barry Callebaut begrüsst laut einer eigenen Mitteilung den Entscheid.
uh/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???