Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Basilea Pharmaceutica AG hat gemeinsam mit ihrem Partner Astellas entschieden, die Eröffnung von Studienzentren im Rahmen des klinischen Phase-III-Programms mit Isavuconazol auf Ende Jahr oder Anfang 2011 zu verschieben. Das Vorliegen von Phase-III-Daten werde aber weiterhin für 2013 erwartet, teilte der Pharmakonzern am Freitag mit.
Astellas und Basilea lägen die Bewilligungen lokaler Behörden vor, die Patientenrekrutierung an ersten Zentren wieder aufzunehmen. Die Unternehmen hätten jedoch beschlossen, klinisches Prüfmaterial aus der Produktionsanlage zur Herstellung kommerzieller Mengen zu verwenden, um den geschätzten Bedarf an Prüfmaterial für alle Studienzentren weltweit abdecken und zusätzliche Vorratsbestände schaffen zu können, hiess es weiter.
Es dürfte laut Basilea aber nur zu "geringen Verzögerungen bei der Initiierung der Mehrzahl der Zentren" kommen, da diese ohnehin weltweit gestaffelt eröffnen sollten.
cc/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???