Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Die Basilea Pharmaceutica AG hat im ersten Halbjahr 2010 Umsätze (Produktumsatz und Umsatz aus Verträgen) von 53,1 (VJ 12,2) Mio CHF erzielt. Der Forschungs- und Entwicklungsaufwand belief sich auf 33,4 (44,5) Mio CHF, der Verwaltungs- und allgemeine Aufwand auf 42,4 (34,8) Mio CHF. Insgesamt ergaben sich Betriebsaufwendungen von 76,8 (80,1) Mio CHF. Der Betriebsverlust verringerte sich somit auf noch 23,7 (67,8) Mio CHF. Unter dem Strich verblieb ein Verlust von noch 24,9 (66,5) Mio CHF, wie das Pharmaunternehmen am Donnerstag mitteilte.
Mit dem Zahlenausweis hat Basilea deutlich besser als erwartet abgeschlossen. Von AWP befragte Analysten (AWP-Konsens) hatten durchschnittlich mit einem Umsatz von 18,1 Mio CHF, einem Betriebsverlust (EBIT) von 42,9 Mio CHF und einem Reinverlust von 42,0 Mio CHF gerechnet.
Der Nettokapitalfluss aus operativer Geschäftstätigkeit belief sich auf 16,2 Mio CHF, nach einem Abfluss im Vorjahr von 68,2 Mio CHF. Die liquiden Mittel und kurzfristigen Finanzanlagen erhöhten sich per Ende Juni 2010 auf 193,8 Mio CHF, nach 178,4 Mio zum Jahresende 2009.
mk/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???