Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LEVERKUSEN (awp international) - Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat eine neue Kreditlinie über 3,5 Milliarden Euro vereinbart. Sie löse eine bestehende Kreditlinie gleichen Umfangs vom März 2005 ab, die nicht gezogen worden sei, teilte Bayer am Mittwoch in Leverkusen mit. Die Laufzeit betrage erneut fünf Jahre und sehe die zweimalige Verlängerung um je ein Jahr vor. Wie bisher diene die Kreditlinie der allgemeinen Verwendung. BNP Paribas , Deutsche Bank und The Royal Bank of Scotland (RBS) waren mit der Koordinierung und Syndizierung beauftragt. Die Linie sei deutlich überzeichnet gewesen. Insgesamt hätten sich 29 Institute an der Kreditlinie beteiligt. Nähere Angaben zu den Bedingungen wurden nicht gemacht./jha/ck

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???