Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp) - Die Berner Kantonalbank AG (BEKB) hat ihren Gewinn vor Steuern 2010 um 2,9% auf 159,9 Mio CHF verbessert. Dies sei die achtzehnte aufeinander folgenden Steigerung, schreibt das Institut am Donnerstag in einer Mitteilung.
Der Verwaltungsrat beantragt den Aktionären eine auf 5,10 CHF von 4,80 CHF erhöhte Dividende.
Die BEKB hat sich zum Ziel gesetzt, über eine Zeitspanne von zehn Jahren (2003 bis 2012) einen Free-Cash-Flow oder netto erarbeitete Mittel (NEM) von 800 Mio bis 1 Mrd CHF zu erwirtschaften. Mit insgesamt 1'030 Mio CHF liege der geschaffene Mehrwert bereits nach 8 Jahren über dem Zielpfad, so die Mitteilung weiter.
Ende Jahr wird der Leiter der Geschäftsleitung der BEKB Jean-Claude Nobili seine Altersgrenze erreichen und damit die operative Tätigkeit abschliessen. Als Nachfolger hat der Verwaltungsrat Hanspeter Rüfenacht ernannt. Der designierte Chef sei 1999 in die Bank eingetreten, amte gegenwärtig als Stellvertreter des Geschäftsleiters und leite das Departement Beratung und Verkauf.
Ab 2012 setzt sich die Geschäftsleitung der Bank damit folgendermassen zusammen: Hanspeter Rüfenacht, Leiter und Leiter Beratung und Verkauf; Stefan Gerber, Leiter Grosse Kunden und Region Solothurn; Johannes Hopf, Leiter Produktion und Betrieb; Alois Schärli, Leiter Finanzen.
Den ausführlichen Jahresabschluss legt die BEKB am 17. März vor.
gab/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???