Navigation

"Lex FIFA" schon aufgegleist

Externer Inhalt
Dieser Inhalt wurde am 29. Mai 2015 - 18:36 publiziert

Die Schweiz reagiert sozusagen auf dem Fuss auf die jüngste Eskalation betreffend Bestechungsverdacht und Verhaftung von hohen FIFA-Funktionären: Am 3. Juni kommt die "Lex FIFA" ins Schweizer Parlament. Mit dieser geplanten Strafnorm würde erstmals die Bestechung von Privatpersonen in der Schweiz strafbar. Und das mit Gefängnis von bis zu drei Jahren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.