Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MANNHEIM (awp international) - Expertengruppen haben dem durch den Einsturz des Kölner Stadtarchivs in die Kritik geratenen Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger Berger bei Standsicherheits- und Qualitätsprüfungen ein gutes Zeugnis ausgestellt. Die Standsicherheit der untersuchten Bauwerke sei "uneingeschränkt" bestätigt worden, teilte der MDax-Konzern am Donnerstag in Mannheim mit. Umsetzung und Wirksamkeit des Qualitätssicherungssystems des Konzerns entsprächen dem "üblichen hohen Niveau" in Bauaktiengesellschaften. Nach dem U-Bahn-Debakel in Köln waren verschiedene Baustellen des Konzerns in die Schusslinie geraten. Nicht Teil der nun abgeschlossenen Prüfungen war die Unglücksbaustelle in Köln.
Nach Köln und weiteren Pfusch-Vorwürfen hatte Bilfinger Berger im März 2010 zwei Expertengruppen mit der Prüfung von Standsicherheit und Qualitätssicherung bei ähnlichen Ingenieurbauprojekten beauftragt. Bilfinger Berger will das Qualitätsmanagement insgesamt weiter verbessern und dabei auch das Qualitätsbewusstsein seiner Mitarbeiter weiter schärfen. Vor mehr als einem Jahr war in der Nähe einer Baugrube das Kölner Stadtarchiv eingestürzt; zwei Menschen starben. Mit einer raschen Aufklärung der Unglücksursache rechnet Konzernchef Herbert Bodner nicht. In der ersten Jahreshälfte 2011 dürfte zunächst mehr Klarheit über den Zustand der Stützwände bestehen. Ob damit aber die Ursache des Unglücks gefunden sei, sei fraglich, sagte Bodner.
Rückstellungen hält Bodner weiterhin nicht für erforderlich. In Anbetracht der Sachlage und des bestehenden Versicherungsschutzes sei die Bildung von Rückstellungen im Zusammenhang mit dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs im Jahr 2009 "unverändert nicht erforderlich", heisst es im Halbjahresbericht. Die Arbeiten an der Nord-Süd Stadtbahn in Köln verliefen planmässig. Über 90 Prozent des Projekts seien bereits fertiggestellt. An der Baugrube Waidmarkt stehe derzeit die Bergung von Archivalien im Vordergrund. Erst im Anschluss solle mit der Untersuchung der Einsturzursachen begonnen werden.
Operativ laufen die Geschäfte des MDax-Konzerns weiter gut. Nach einem Gewinnsprung im ersten Halbjahr sind die Mannheimer laut bereits am Mittwoch veröffentlichten Eckdaten auf Rekordkurs. Bei einer Leistung von rund 8,0 Milliarden Euro sei 2010 ein Rekordergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von mindestens 300 Millionen Euro zu erwarten. Dem mittelfristigen Margenziel von mindestens vier Prozent komme der Konzern einen gewaltigen Schritt näher, sagte Bodner. 2009 hatte Bilfinger Berger bei einer Leistung von 7,7 Milliarden Euro operativ 173 Millionen Euro verdient.
Der Gewinn einschliesslich des Ergebnisbeitrags der nicht fortzuführenden Aktivitäten (Valemus) solle 2010 auf mindestens 250 (Vorjahr 140) Millionen Euro klettern. Im ersten Halbjahr blieb die Leistung mit 3,8 Milliarden Euro stabil, während sich das EBIT mit 135 (64) Millionen Euro mehr als verdoppelte und der Gewinn auf 118 (65) Millionen Euro sprang. Die Landesbank Baden-Württemberg spricht von einer starken Entwicklung.
An den Plänen zum Börsengang von Valemus hält der Konzern fest. Nach zahlreichen Rückschlägen fährt Bilfinger Berger den Umfang des Baugeschäfts weiter gezielt zurück und will im Gegenzug sein Dienstleistungsgeschäft weiter stärken. Der in diesem Zusammenhang geplante Börsengang von Valemus war wegen eines schwachen Umfeldes Anfang Juli kurzfristig abgesagt worden. Ein neuer Anlauf sei frühestens im kommenden Frühjahr möglich, bekräftigte Bodner. Auch ein Verkauf bleibe eine Option. Gegenwärtig gebe es aber keinen aussichtsreichen Interessenten./jha/jsl/she

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???