Navigation

Bilfinger Berger plant Übernahmen für eine Milliarde Euro

Dieser Inhalt wurde am 01. September 2011 - 21:36 publiziert

MANNHEIM/HAMBURG (awp international) - Der Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger Berger will in den kommenden zwei Jahren Übernahmen für eine Milliarde Euro abwickeln. Der neue Bilfinger-Chef Roland Koch kündigte in der "Financial Times Deutschland" (Freitagausgabe) Zukäufe in der ganzen Welt an: "Bilfinger Berger wird internationaler werden", sagte der frühere hessische Ministerpräsident.
"Im Gebäudeservice konzentrieren wir uns auf Europa. Wir sind zum Beispiel in Italien noch nicht gut genug verankert. Auch Grossbritannien schauen wir uns an", sagte Koch. Für die Sparten Industriedienstleistungen und Kraftwerksservice blicke der Konzern über Europa hinaus in den Nahen Osten, die Türkei und Asien mit "starkem Interesse" an Indien. Koch sagte, es gehe ihm nicht um Volumen, sondern um ein stabiles, dauerhaftes Geschäft mit einer guten Rendite.
Koch ist seit 1. Juli im Amt. Sein Vorgänger Herbert Bodner hatte den Umbau des Konzerns vom Bau-Spezialisten zum Dienstleister in den vergangen Jahren stark vorangetrieben. Koch hatte bereits angekündigt, an der Strategie festzuhalten und den Austausch zwischen den einzelnen Töchtern noch zu verbessern./hoe/DP/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen