Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp/sda) - Das Gütertransportunternehmen BLS Cargo hat sich im vergangenen Jahr zwar vom konjunkturellen Einbruch erholt, doch drücken Währungsverluste aus Ergebnis. Dieses weist für 2010 ein Minus von 2,6 Mio CHF aus.
Die Verkehrsleistung stieg um 13%, liegt aber noch unter dem Niveau vor der Wirtschaftskrise 2008/09, wie Dirk Stahl CEO der BLS Cargo am Dienstag vor den Medien in Bern bekannt gab. Stahl zeigte sich aber zuversichtlich, denn das Leistungsniveau liege deutlich über den ursprünglichen Erwartungen für 2010.
BLS Cargo weist für das vergangene Jahr ein operatives Ergebnis von 2,4 Mio CHF aus (Vorjahr -5,1 Mio). Der betriebliche Gesamtertrag stieg um 6,4% auf 171,1 Mio.
Als "schwerwiegende Herausforderung" bezeichnete Stahl die starke Aufwertung des Schweizer Frankens gegenüber dem Euro. BLS Cargo sei besonders stark von Währungsentwicklungen betroffen, da das Unternehmen die Einnahmen vorwiegend in Euro abrechnet, während der Aufwand in Schweizer Franken anfalle. 2010 entstanden so rund 5,8 Mio CHF an Währungsverlusten.
Für 2011 rechnet die BLS Cargo mit einer weiteren Steigerung der Nachfrage, aber auch mit einer anhaltenden Euro-Schwäche sowie Kapazitätsengpässen und baustellenbedingten Einschränkungen auf den Schweizer Transitachsen und ausländischen Zubringerstrecken.
cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???