Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN (awp international) - Der Münchener Automobilkonzern BMW hat ein starkes zweites Quartal eingefahren und Absatz, Umsatz und Ergebnis gesteigert. Unterm Strich erwirtschaftete der Konzern einen Gewinn von 834 Mio EUR, nach 121 Mio EUR im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.
"Deutliche Absatzzuwächse in wichtigen Märkten sowie ein hochwertiger Modell-Mix sind wesentliche Gründe für das starke zweite Quartal", sagte BMW-Chef Norbert Reithofer in München. Der Umsatz stieg im Zeitraum von April bis Juni um gut 18% auf 15,35 Mrd EUR. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs von 169 Mio EUR im Vorjahr auf 1,72 Mrd EUR. Vor Steuern stand ein Gewinn von knapp 1,3 Mrd EUR. Damit übertraf BMW bei allen wesentlichen Kennzahlen die Schätzungen der Analysten.
Für das Gesamtjahr bekräftigte der Konzern seine erst jüngst angehobene Prognose. Demnach sollen die Verkäufe zum Vorjahr um 10% auf 1,4 Mio Fahrzeuge steigen. Die EBIT-Marge soll im Automobilgeschäft bei mehr als 5% liegen. Bis 2012 soll sie dann auf 8-10% wachsen. Im zweiten Quartal wurde mit den Autos ein Marge von 9,6% erzielt./dct/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???