Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WOODCLIFF LAKE (awp international) - Der Münchener Autobauer BMW hat im Dezember auf dem US-Markt noch einmal ein kräftiges Verkaufsplus verbucht. Die Auslieferungen der beiden Marken BMW und Mini stiegen im Vergleich zum Vorjahr zusammen um fast 17 Prozent auf 27.600 Stück, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Dabei fuhr die britische Tochter Mini im letzten Jahresmonat sogar die höhere Wachstumsrate ein. So konnte Mini auch im Gesamtjahr mit einem leichten Zuwachs von knapp einem Prozent ein Plus erzielen. Von der britischen Marke wurden 2010 in den USA insgesamt 45.644 Wagen verkauft.
Die Kernmarke BMW erholte sich im vergangenen Jahr deutlich und legte eine Absatzsteigerung von 12 Prozent auf 220.113 Wagen hin. Insgesamt verkauften die Münchener auf dem für sie wichtigen US-Markt 265.757 Autos, knapp zehn Prozent mehr als ein Jahr zuvor./dct/stb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???